Robe’s NRG im Rampenlicht der Eurovision

Pressemitteilung: Robe, 18. Mai 2023

Fünf NRG-Mitglieder hatten bei der diesjährigen Eurovision als RoboSpot-Betreiber die Zeit ihres Lebens!

NRG-Managerin Jane Monk sagte: „Der Lichtdesigner Tim Routledge schuf diese exklusive Möglichkeit für lokale Studenten, sich zu beteiligen. In Zusammenarbeit mit der LIPA und den Colleges in Cheshire wurden NRG-Schulungstage zur Einführung in RoboSpot veranstaltet – der Grund dafür wurde geheim gehalten!“

Nach wochenlangen Proben und einem Treffen mit dem König übernahm jeder Schüler die Kontrolle über einen RoboSpot und spielte eine wichtige Rolle in einem Team von 15 RoboSpot-Betreibern. Eine einmalige Gelegenheit, die in einem spektakulären großen Finale mit über 635 RoboSpot-Leuchten mündete.

Lichtdesigner Tim Routledge sagte: „Schon bei meinen ersten Gesprächen mit der BBC über dieses Projekt wollte ich, dass das Team so vielfältig wie möglich ist und ein Vermächtnis in Liverpool hinterlässt, so dass das Geld, das dort ausgegeben wird, den Menschen vor Ort Chancen für die Zukunft eröffnet – das war der Eckpfeiler dessen, was wir erreichen wollten. Ich wandte mich an Robe NRG, mit denen ich eng zusammenarbeite, und sie halfen uns, diese Möglichkeiten zu verwirklichen. Ich habe an beiden Colleges hervorragende Studenten kennengelernt, und um ehrlich zu sein, hätte ich weit mehr als die 7 Studenten aufnehmen können, für die ich Platz hatte, denn die Auswahl war groß. Die Studenten, die zu uns gekommen sind, haben diese Chance mit beiden Händen ergriffen und mit Enthusiasmus, Professionalität und dem Willen, ein großartiges Projekt abzuliefern, alles gegeben – sie glänzten und waren integrale Mitglieder des Teams – dies war kein normales Studentenpraktikum. Zu sehen, wie sie alle an Selbstvertrauen gewannen und Teil des Teams wurden, war einer der wahren Höhepunkte des Projekts, und ich bin sicher, dass wir in Zukunft noch viel mehr von diesem Team sehen werden.“

NRG-Schüler waren die LIPA-Schüler Adannae Okeke, Lilac Lovett und Peter Bird sowie die Cheshire-Schüler Megan Parry und Ben Ashfield.

Adannae Okeke: Das war eine unglaubliche, einmalige Gelegenheit. Ich konnte nicht nur mit einem der größten Lichtdesigner der Welt zusammenarbeiten, sondern hatte auch das Privileg, König Charles und Königin Camilla zu treffen. Von diesem Moment an kann es nur noch aufwärts gehen. Umgeben von einigen der besten Kreativen, BAFTA-, Emmy- und Grammy-Gewinnern, konnte ich in diese verrückte Welt eintauchen. Ich bin so glücklich, dass ich sagen kann, dass ich ein Teil dieser wunderbaren Erfahrung war. Die Eurovision 2023 war unglaublich.

Ben Ashfield: Meine Erfahrung hier war fantastisch, ich habe mit so vielen großartigen Leuten gearbeitet, die mir so viel beigebracht haben. Von Tim an diesem Tag der Ausbildung ausgewählt zu werden, hat mein Leben wirklich verändert und mir so viel Inspiration und Selbstvertrauen für meine Zukunft gegeben, und ich hatte die besten drei Wochen, in denen ich an der größten Fernsehshow in ganz Europa gearbeitet habe!  

Peter Bird: Ein großes Dankeschön an Tim Routledge. Ihm ist es zu verdanken, dass wir diese Möglichkeit bekommen haben. Es ist großartig zu sehen, dass Lichtdesigner ihr Wissen und ihre Erfahrung an die nächste Generation von Technikern und Designern weitergeben wollen, und es ist erstaunlich, dass Robe NRG dabei hilft, dies zu ermöglichen. Die Eurovision hat einige der talentiertesten Crewmitglieder der Branche, und ich habe das Gefühl, dass ich durch die Möglichkeit, mit ihnen zusammenzuarbeiten, so viel gelernt habe.

Next Robe Generation (NRG) ist eine Netzwerk-Community für alle Beleuchtungsstudenten, die eine Karriere in der Welt der Unterhaltungsbeleuchtung anstreben. Wenn Sie über 18 Jahre alt sind, eine Vollzeitausbildung absolvieren und einen relevanten Beleuchtungskurs studieren, ist die Teilnahme an NRG genau das Richtige für Sie!