Umstrukturierung des Lichtkonzepts der Diskothek “Altes Belgisches Kino” in Bad Arolsen mit Daslight 4

Daslight 4 im Einsatz in einer Disko

In diesem Artikel zeige ich dir, wie man durch Neuordnung und Umstrukturierung des Licht Equipments ein komplett neues Lichtkonzept realisieren kann, ohne neues Licht Equipment kaufen zu müssen.

Seit längerem stand ich mit dem Besitzer der Diskothek in Kontakt, um das Lichtdesign zu überarbeiten, die Software von Daslight 3 auf Daslight 4 zu ändern und um die Geräte zu reinigen. Also setzten wir uns hin und überlegten gemeinsam, was wir ändern könnten, um das neue Setup möglichst vielseitig und interessant zu machen. Insgesamt dauerte die Durchführung drei Tage.

Tag 1 – Demontage und Reinigung der Geräte

Also fingen wir erstmal an die gesamte Anlage zu demontieren. Es befanden sich zwei Leute immer auf der oberen Empore und gaben nach der Demontage die Geräte zu mir auf die DJ Bühne herunter, wo ich dann mit Industriestaubsauger und nebelfeuchtem Lappen so ziemlich alles was nach Staub und Dreck aussah von den Geräten entfernte. Auch die drei Nebelmaschinen wurden mit Reiniger gesäubert und auch alle Kabel bekamen ihre längst überfällige Reinigung.

Tag 2 – Neupositionierung der Geräte und Umbauarbeiten

Jetzt ging es langsam in die interessante Phase. Wir begannen an die bestehenden 2m Truss Stempel neben dem DJ Booth 90 Grad Ecken zu montieren. Denn hier wollten wir die GLP Volkslichter und die Stairville X-Bricks, sowie die zwei ersten Knotenpunkte der Quick DMX Receiver zu installieren. Danach begannen wir auf der Empore am hinteren oberen Gurtrohr der Traverse die Stairville Flood Panel 150 anzubringen. Die Eurolite LED Bars brachten wir in V-Muster an und setzten die übrige fünfte Bar ans vordere obere Gurtrohr in die Mitte.

Links und rechts davon brachten wir dann auch noch Eurolite LED UV Bars an. Danach folgten die Varytec LED Pars. Wir verteilten sie im Gegensatz zu den obenliegenden Flood Panels und stellten die ADJ Vizi Spot LED immer in den zwischenraum der Pars und zusätzlich noch zwei Eurolite LED TMH 7 in die Mitte der beiden Vizi Spots. Zusätzlich fand die ADJ VF1600 Nebelmaschine einen Platz mittig auf der Empore, sodass sie von vorne gesehen den Nebel über den Kopf des DJs hinweg pustet. Als letztes wurden dann noch die beiden ADJ Fog Fury Jet links und rechts vom DJ Booth platziert damit sie wie CO2 Effekte neben dem DJ aufsteigen.

Im Bild seht ihr welche Geräte wo stehen. In der unten befindlichen Liste seht ihr, wo welche Geräte positioniert sind, um dem oben geschrieben Text eine Anschauung zu geben. Anhand der Nummer mit deren Farbe könnt ihr unten sehen welches Gerät wo steht.

Nr. 1-8 (Weiß) Stairville LED Flood Panel 150*

Nr. 11-18 (Rot) Varytec LED Par 56

Nr. 21-24 (Grün) ADJ Vizi Spot LED

Nr. 50+51 (Orange) Eurolite LED TMH 7*

Nr. 40+43 (Pink) Stairville X-Brick*

Nr. 40+41 (Braun) GLP Volkslicht

Nr. 44+45 (Lila) ADJ Fog Fury Jet*

Nr. 25 (Pink) ADJ VF1600*

Nr. 30-36 (Gelb) Eurolite LED Bar 252

Nr. 31+35 (Türkis) Eurolite LED UV Bar 252

Tag 3 – Neuprogrammierung der Lichtszenen

Am Letzten der drei Abende fing ich also mit der neuen Programmierung an. Erst einmal gestaltete sich die Adressierung schwierig, da gewisse Geräte bestimmte DIP Schalter nicht mochten. So fingen die beiden mittleren LED Pars bei DIP 5 immer an zu flackern. Deshalb musste ich so lange hin und her schieben bis endlich alle Geräte auf ihre Werte und Adressen reagierten. Danach begann ich mit der Arbeit in Daslight 4.

Zuerst legte ich Gruppen an und startete mit programmieren. Hier gestalteten sich lediglich die Fahrten für die Moving Heads etwas schwerer. So musste ich jede Fahrten- Szene unter Allgemein erstellen, um dann die jeweilige Gruppe Moving Heads im rechten Fenster auszuwählen. Dadurch musste ich dann jeweils für die Vizi Spots, die Volkslichter und die TMH 7 die Fahrt neu erstellen, um dann am Ende drei mal die selbe Fahrt für jeden Typ Moving Head zu haben, die maßgeschneidert für jeden Moving Head an seiner Position zu haben.

In den Bildern unten seht ihr jetzt den Patch und die Gruppen der einzelnen Geräte. Die Namensgebung der Szenen ist deshalb so einfach, da das Lichtsystem oft von kaum bis wenig erfahrenen LJs genutzt wird und ich diesen den Einstieg in das neue ungewohnte Programm so erleichtern wollte. Die Fokuswerte für die Vizi Spot Gobos sind übrigens direkt in den Gobo Szenen hinterlegt, da die Geräte ja immer gleich stehen.

Midi Mapping und Beschriftung

Zuletzt blieb dann nur noch das M-Audio Oxygen 49* Keyboard zu patchen und mit Kreppband und Kugelschreiber zu beschriften. Die Szenen wie RGB oder Farbwechsel sind per Schritt auf Tab gesteuert. Damit kann der LJ dann bei jedem Lied über einen auf dem Keyboard festgelegten Button die BPM des Liedes individuell festzulegen. Szenen wie Moving Head Fahrten, Knight Rider Effekte oder Rainbow sind bewusst nicht per BPM gesteuert – bei langsamen Songs laufen diese nicht gut.

Auf dem Bild des Keyboards sind genauso wie oben Zahlen geschrieben. Unten seht ihr wieder zu den Zahlen mit passender Farbe die Verwendung im Midi Patch.

NR.1 (Weiß) Masterfader
NR.2 (Gelb) Einzelne Dimmer Fader der Szenen für LED Bars, Flood Panels, Kannen, X-Bricks, Wash Heads und Spot Heads
NR.3 (Grün) Softpads für die Fahrten der Moving Heads
NR.4 (Lila) Jede Taste ist eine Farbszene für verschiedene Gruppen.
NR.5 (Blau) Tap Button für die BPM Des LJs
NR.6 (Orange) Fog Fury Jets in 3 Farben (Rot, Grün und Amber) mit 100% Nebel

Das Endergebnis und ein besonderer Dank

Das Endergebnis hat überzeugt und feiert demnächst Premiere, falls ihr euch selber überzeugen wollt, findet ihr hier zwei Links zu Youtube Videos, in denen ihr ein bisschen was zur Programmierung und dem Setup sehen könnt. Ich möchte mich hiermit auch nochmal besonders bei Betreiber Kevin Weidenbach für das entgegengebrachte Vertrauen und auch die gute Verpflegung bedanken und natürlich auch bei meinen beiden Kollegen Henrik Schön und Benedikt Wellershaus, die mir gerade in den ersten beiden Phasen mit ihrer Kreativität und Men Power zur Seite standen. Ohne die beiden hätte es wahrscheinlich um einiges länger gedauert.

Gerne dürft ihr den Youtube Kanal auf dem die Videos hochgeladen sind, abonnieren. Hier sollen in Zukunft Videos aus meinem Stagealltag und Produktreviews kommen.

Daslight Projektdatei zum kostenlosen Download

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Projekt zeigen wie man mit einfach Mitteln neue Dinge erschaffen kann. Als Referenz für euer Daslight Projekt könnte ihr hier mein Projekt kostenlos runterladen.

Wir freuen uns auf dein Feedback in unser stage223 Facebook Community!

In diesem Artikel verwenden wir sogenannte Provisionslinks von Amazon und Thomann. Diese sind durch ein Sternchen (*) gekennzeichnet. Bei Klick auf einen dieser Links wird ein Cookie gesetzt und bei einem Kauf über diesen Link bekommen wir eine Provision. Damit unterstützt Du die Arbeit von stage223. Danke!

About the Author

Lukas Heinemann
Hallo. Mein Name ist Lukas Heinemann, ich bin Fachkraft für Veranstaltungstechnik und habe mich schon seit längerem mit der Optimierung von Festinstallationen in meiner Umgebung befasst. Ansonsten bin ich mit meiner eigenen Firma unterwegs oder auch als Freiberufler tätig. Falls fragen aufkommen sollten schreibt doch gerne einen Kommentar unter den Facebook Post oder schreibt mir eine PN.