10 Tipps, wie du mehr DJ Aufträge bekommst für Anfänger und Fortgeschrittene

10 Tipps für mehr DJ Aufträge

Heutzutage ein guter DJ zu sein, der das Mixen und eine tolle Lieder- Auswahl perfekt beherrscht, ist das Eine. Aber wie kommst du an DJ- Aufträge bzw. wie kannst du es schaffen, dass du mehr DJ Gigs bekommst und dadurch eventuell sogar irgendwann deine Gage erhöhen kannst.
Heute erhältst du 10 wertvolle Tipps, die dich dabei unterstützen werden, deine Auftragslage in Zukunft zu verbessern. Mir haben sie damals sehr geholfen, und ich kann nach 15 Jahren Events auf über 450 Hochzeitsfeiern, 200 Geburtstagsfeiern & 300 Firmen-Events zurückblicken. Natürlich spielen einige Voraussetzungen eine wichtige Rolle. Welche das sind, das erfährst du in diesem Blog-Beitrag.

1. Bekannte DJs ansprechen

Suche dir drei der bekanntesten DJs aus deiner näheren Umgebung, die du schon kennst und frage einfach mal nach, ob derjenige doppelte DJ- Jobs zu vergeben hat. Somit knüpfst du Kontakte und kannst dich perfekt mit ihm austauschen und bei der nächsten Anfrage erinnert er sich gerne an dich zurück. Auch hast du dann den Vorteil, dass die Gigs sehr wahrscheinlich alle in deiner Nähe sind.

2. DJ Gruppen in Facebook suchen

In der Suchfunktion bei Facebook kannst du nach dem Begriff DJ Aufträge/Gigs suchen, und du findest einige DJ Gruppen in denen viele Aufträge vergeben werden.
Hier hast du die Möglichkeit, dich auf DJ-Gigs zu bewerben und kannst auch eigene doppelte Gigs von dir einstellen. Der Vorteil, wenn du DJ Aufträge von dir selber einstellst und du diese einem DJ aus der Gruppe gibst, ist der, dass du dann auch von Ihm einen DJ- Auftrag erwarten kannst. In meine eigene Auftrags-Gruppe kannst du gerne hier beitreten: www.facebook.com/groups/djgigsjobs

3. DJ Treffen

In regelmäßigen Abständen gibt es richtig gute DJ Treffen, in denen du Gleichgesinnte triffst und dich austauschen kannst. Mittlerweile finden gut strukturierte DJ Treffen statt, in denen sich jeder zunächst vorstellt und sich somit alle sehr schnell kennenlernen. Also keine Angst, falls du dort erstmal niemanden kennst. Das ändert sich in der Regel sehr schnell, da es einen strukturierten Ablauf gibt und jeder sich dem anderen vorstellt. Du findest neue Ideen, kannst Fachsimpeln und hast jede Menge Spass. Die bekanntesten und größten DJ Treffen, die ich kenne und Dir empfehle, weil sie sich am meisten lohnen, sind die DJ-Tipps.com Treffen. Diese finden in ganz Deutschland in den Großstädten und in den umliegenden Bezirken statt.
Warum genau diese Treffen?
Es geht hier immer darum, sich zu vernetzen und gegenseitig zu helfen. Du bekommst also einiges an wertvollen Infos, die du auch direkt umsetzen kannst.

4. Eigenwerbung

Da sehr oft Gäste auf der Feier dich nicht direkt nach einer Visitenkarte fragen, macht es Sinn, die Oberfläche deines Laptops mit deinem DJ- Namen/ Logo bzw. deiner Website zu beschriften.
Das erzeugt Aufmerksamkeit.
Sehr oft wird dann auch schnell das Handy gezückt und ein Foto gemacht, um deine Daten in Erinnerung zu behalten.

5. Hochzeitsmessen

Ein wunderbarer Ort um an DJ Aufträge zu kommen. Dort hast du direkt deine Kunden/Brautpaare vor Ort und kannst dich überzeugend präsentieren. Schau dich auch mal dort auf der Messe nach den anderen Hochzeitsdienstleistern um. Stell dich vor, lass deine Visitenkarten da. Ein freundliches Auftreten kommt immer gut an und du bleibst in Erinnerung.

6. DJ Agenturen

Viele denken immer gleich negativ bei Agenturen. Aber die Agenturen unterscheiden sich in der Arbeitsweise. Jede hat ein anderes Konzept. Gib also jeder Agentur eine Chance und informiere dich im Netz über sie. Vergleiche die Leistungen die du für deine Gage bringen musst.
Ich kenne viele DJs die mit Agenturen mal angefangen haben und jetzt auf eigenen Füßen stehen.

7. Umfeld abfragen

Fragt in Vereinen nach, ob ein Dj gesucht wird für Veranstaltungen des Vereins ( Fasching, ´Kerb, Sportveranstaltung etc. ). Viele Vereine haben eine Pinnwand wo ihr Werbung von euch posten könnt.
Bietet, um eure Bekanntheit zu steigern auch mal an, ohne Gage aufzulegen. Gerade in Vereinen wird das sehr geschätzt. Oftmals ergeben sich daraus lukrative Folgeaufträge von Gästen, die dieses Event besucht haben.

8. Netzwerken mit anderen Dienstleistern aus der Branche

Ein Cocktailservice, eine Cateringfirma, Hochzeits-Fotografen, Wedding- Planner, Location-Betreiber usw. haben alle eines gemeinsam: “ Sie haben mit Brautpaaren zu tun”, also mit deinen möglichen Kunden. Viele Dienstleister bieten ihren Kunden nicht nur Ihren eigenen Service mit an sondern auch weitere Dienstleistungen rund um die Hochzeit.
Wäre doch toll, wenn du empfohlen wirst. Du kannst dann auch die Dienstleister an deine Kunden empfehlen. So entsteht eine Win-Win Kooperation.

9. Lege dir eine Facebook Fan Seite an

Baue dir deine eigenen Fans auf. Teile alles, was du erlebst auf deiner persönlichen Facebook Seite, deinen Freunden mit. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf deine Person. Mir ist es häufig passiert, dass ein Freund aus alten Zeiten mich für ein Firmenevent angefragt hat, nur weil er sich durch die DJ- Posts an mich als DJ erinnert hat.

10. DJ-Visitenkarte

Mega Old-school? Oder doch nicht? Klar, läuft heute alles über das Netz. Aber viele Menschen, die deine Kontaktdaten haben wollen, fragen immer noch nach einer Visitenkarte und nicht nach deinem Facebook- Account oder deiner Webseite. Also halte immer Visitenkarten bereit.

Über den Autor

Martin Meyer
Hallo, mein Name ist Martin und ich bin seit 15 Jahren als mobiler DJ unterwegs. Auflegen ist meine absolute Leidenschaft. Deshalb teile ich meine DJ-Tipps, DJ-Talks & Videos von meinen Auftritten auf meinem YouTube Kanal, gerne mit euch. Jetzt reinschauen:-) unter: www.youtube.com/mrmeyer1234 www.djmartinmeyer.de www.facebook.com/djmartinmeyer