5 Dinge, die ich hinter dem DJ Pult nicht tun sollte

Meine NO GOs hinter dem DJ Pult

In diesem Artikel möchte ich euch meine 5 persönlichen Dinge aufzeigen, die man als DJ während einer Veranstaltung besser nicht tun sollte. Desweiteren gebe ich euch auch Tipps, wie ihr diese Dinge vermeiden könnt und welche Alternativen es gibt.

1. Ein DJ sollte immer hinter seinem Pult stehen

Wenn man als Gast auf einer größeren Veranstaltung ist, gilt der erste Blick meist dem DJ und seiner Technik. Auch wenn man das eigentlich gar nicht bewusst will, erwische ich mich dabei automatisch die Technik des Kollegen auszuchecken.
Was meiner Meinung gar nicht geht, ist ein DJ der während der Veranstaltung hinter seinem DJ Pult sitzt. Jetzt werdet ihr denken, das macht doch sowieso niemand, aber ich habe es leider schon oft gesehen.

Warum?

Ein DJ soll die Gäste ja animieren auf die Tanzfläche zu kommen. Wenn dieser aber nur ruhig hinter seinem DJ Pult sitzt, fühlen sich die Gäste unterbewusst nicht aufgefordert auf die Tanzfläche zu gehen und zu tanzen. Klar kann ich verstehen, dass es anstrengend sein kann 10 Stunden lang hinter seinem Pult zu stehen. Aber so ist das nun mal. Für alle von euch, die nicht die ganze Zeit stehen wollen, denen kann ich Stehhilfen empfehlen. Das sind Hocker zum Anlehnen. Der Gast kriegt das meist nicht mit.

2. Keine Smartphone Nutzung

Auch wenn die Freundin oder der Kumpel gerade wieder lustige Fail Bilder bei Whats App geschickt haben, solltet ihr während der kompletten Veranstaltung nicht die ganze Zeit an eurem Smartphone daddeln. Das wirkt auf die Gäste so, als würdet ihr kein Interesse zeigen und kann sich negativ auf euer DJ Image auswirken. Also Finger weg vom Smartphone.

Tipp: Nutzt die Whats App Desktop App. So sieht es für den Gast aus, als würdet ihr gerade Musik raussuchen. Aber auch hier solltet ihr es nicht übertreiben.

Desweiteren würde ich euch davon abraten, die Smartphones von Gästen an eurem DJ Pult laden zu lassen. Wenn mit den Gästesmartphones irgendwas passiert, kann dadurch schnell die Stimmung kippen und sich auch wieder negativ auf euer Image auswirken.

3. Schlechte Laune

Meiner Meinung nach der wichtigste Punkt. Versucht immer freundlich zu bleiben und nett zu dem Kunden und zu Gästen sein. Auch wenn einem das in Gewissen Fällen schwer fällt. Meistens sind es ja bei einer Veranstaltung immer nur eins zwei Gäste, die Stress machen. Sei es, weil du ihren Liedwunsch immer noch nicht gespielt hast oder weil sie grundsätzlich einfach schlechte Laune haben.

Tipp: Sollte euch ein Gast richtig auf die Nerven gehen, könnt ihr ihn freundlich und bestimmt darauf hinweisen, dass er euch nicht weiter fragen soll. Klappt das immer noch nicht hilft es, entweder den Gastgebern kurz Bescheid zu geben oder Freunden des nervigen Gastes. Mit der Zeit bekommt man aber ein dickes Fell und lernt diese Dinge getrost zu ignorieren.

Anzeige

4. Weg mit Cases und Taschen

Auch wenn unter und neben eurem Pult noch Platz ist alle eure Cases zu lagern, würde ich euch raten, bei der Location immer nach einem extra Abstellraum zu fragen. Im besten Fall sogar abschließbar. So sieht euer DJ Setup automatisch aufgeräumter aus.

5. Volle Gläser und eure Technik

Ich persönlich bin immer sehr allergisch, wenn Gäste sich ein Lied wünschen und entweder das Glas neben meinem Pult abstellen oder in der Hand halten, während Sie sich über dein Laptop beugen, um die nächsten Lieder anzuschauen. Und glaubt es mir, Cola und Bier gehen nur sehr schwer wieder aus einem Pioneer oder Macbook raus.
Deswegen weise die Gäste immer freundlich darauf hin, ihr Glas erst zur Seite zu stellen und mich dann was zu fragen.

Fazit

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen 5 Tipps ein kleine Hilfestellung geben. Sicher gibt es noch tausend andere Sachen, die ich hier vergessen habe, aber dann würde die Liste endlos werden und keiner würde diese mehr lesen 🙂

Ihr kennt noch mehr Dinge, die man hinter seinem DJ Pult nicht tun sollte? Dann postet eure Meinungen in unserer stage223 Facebook Community.

Über den Autor

Jan
Hey, ich bin Jan. Ich hoffe du konntest mit unserem Beitrag deinen Wissenshorizont erweitern und bist motivierter neue Projekte anzugehen. Vielleicht entdeckst du ja eine ganz neue Seite an dir. Wer weiß... Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß auf stage223. Wir sehen uns in der stage223 Facebook Community.