DJ Basics – Wie mache ich als DJ gute Stimmung?

Wie mache ich als DJ gute Stimmung?
Endlich Stimmung in der Bude

Wenn du noch keinen Plan hast, wie man als DJ gute Stimmung erzeugt, dann gebe ich dir hier ein paar Tipps, die auch bei mir schon in der Praxis gut funktioniert haben.

Wovon hängt eine Stimmung auf einer Feier ab?

Die Stimmung der Gäste hängt meiner Meinung nach von einigen Faktoren ab und einer davon sind wir als DJ. Neben euch können folgende Dinge die Stimmung auf der Party schlecht machen oder zum Kippen bringen:

  • schlechtes Essen
  • Gäste, die schlechte Stimmung verbreiten und alle mit runterziehen
  • Familienkrach, der oft die Party auch zum Ende bringen kann
  • betrunkene Gäste, die aggressiv werden

Sollte einer oben genannten Faktoren eintreten, versucht die Stimmung durch eure Musik und mit guter Laune wieder zu steigern. Trotzdem solltet ihr euch dann nicht als Schuldigen ansehen, wenn die Leute keine Lust mehr zum Tanzen haben. Das wird schon!

Ihr als DJ könnt die Leute mit euer Musik begeistern und dazu beitragen, den Abend für die Gäste unvergesslich werden zu lassen. Demnach habt ihr neben dem Koch, der fürs Essen zuständig einer der anspruchsvollsten, aber auch besten Jobs. Jedoch ist für mich eine volle Tanzfläche und Gäste, die Party machen mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Das sind die Momente, wo der DJ- Job echt Spaß macht und die vergangenen Strapazen vergessen sind.

Wie beeinflusse ich mein Publikum mit meiner Musikauswahl?

Ihr denkt jetzt sicher: Wie soll das denn gehen? Glaube es mir, das geht. Ich habe das schon oft gemacht. Man hat als DJ die komplette Macht über die Stimmung der Gäste. Spielt man zum Beispiel am Stück nur Partylieder können alle ausrasten. Spielt man langsame und traurig Lieder, wird die Stimmung wahrscheinlich schnell kippen. Man kann somit das Publikum gut steuern und auch mal das Tempo ein bisschen runterfahren, gerade wenn man merkt, dass die Leute eine Tanzpause brauchen.

Welche Songs spielst du z.B. zum Essen?

Ich spiele als DJ auf einer Hochzeit meist zum Essen keine rockigen “Hau Drauf”- Lieder, weil das einfach meiner Meinung nicht passt. Stattdessen spiele ich eher etwas ruhigeres wie Jazzkantine* oder Postmodern Jukebox. Sind die Leute mit dem Essen fertig, spiele ich oft Lieder, die langsam sind, aber gute Laune verbreiten. Wie beispielsweise “I´m Yours”. Zur Eröffnung der Tanzfläche spiele ich oft “Played Alive von Safri Duo”. Das geht immer.

Jetzt sag schon endlich wie ich als DJ gute Stimmung erzeuge?

Eine allgemeine Formel gibt es da nicht, denn jedes Publikum und jeder Gig ist verschieden. Das wichtigste als DJ ist nicht mehr Lieder als Spotify zu haben, sondern zum richtigen Zeitpunkt das richtige Lied zu spielen. Und damit ihr das könnt, braucht ihr eine Fähigkeit, die ihr euch von Gig zu Gig aneignen könnt:

Ihr solltet die Stimmung der Leute lesen können und wissen, was die Leute hören wollen.

Das hört sich jetzt erst einmal kompliziert an, ist es auch. Auch ich habe schon viele Lieder gespielt, wo ich am Ende gedacht habe: “Mist hätte ich ‘mal was anderes gespielt.” Aber hier solltet ihr nach dem “Try and Error”- Prinzip vorgehen und schauen was funktioniert.

Am Anfang mache ich es meist so, dass ich erstmal nur jeweils einen Song aus der Musikrichtung spiele, um auszuloten wo die Leute drauf abfahren. Wenn ich merke, alle rasten bei 80er oder Schlager aus, dann schiebe ich hier direkt Lieder aus der gleichen Richtung hinterher. Achtet aber hier immer auf die Reaktion der Leute, wenn ein neues Lied angespielt wird. Merkt ihr, die Leute haben langsam keine Lust mehr auf diese Richtung und setzen sich hin spielt was anderes.

Ein guter Anhaltspunkt welche Songs klappen können, kann auch das Vorgespräch mit den Gastgebern sein, in dem ich nachfrage welche Musikrichtung und Lieblingstitel auf jedenfalls gespielt werden sollten. Die Gastgeber können auch schon gute Anhaltspunkt liefern, welche Musik im Freundeskreis funktioniert. Ich würde mich hier aber nicht genau dran halten, sondern selbst ausprobieren was geht.

Sollte man als DJ Ansagen machen ?

Klar sollte man Ansagen und Moderation als DJ können. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass hier weniger mehr ist. Die Leute wollen die gute Musik hören, die ich spiele und nicht ständig meine Ansagen als DJ. Deswegen lasse ich meist die Musik für mich sprechen. Klar wenn Ansagen fürs Essen, Spiele etc. gemacht werden, mache ich das natürlich. Hier läuft meist auch keine oder nur leise Musik im Hintergrund.

Fazit

Als DJ solltet ihr immer ein Auge auf das Publikum haben und hierbei ist es meiner Meinung nach egal, ob das auf einer Hochzeit oder in einem Club ist. Um als Anfänger DJ weiterzukommen, kann ich euch nur empfehlen: sammelt soviel Erfahrung wie möglich. Das könnt ihr zum Beispiel so machen, indem ihr einen erfahrenen DJ aus eurer Umgebung fragt, ob ihr ihm einmal einen Abend über die Schulter schauen dürft. Auch da ganz wichtig, fragt den Kollegen soviel wie möglich.

Desweiteren solltet ihr Durchhaltevermögen haben bis ihr die Fähigkeit habt, die Stimmung der Gäste beurteilen zu können. Das geht nicht von heute auf morgen mit zwei, drei Gigs. Bis das bei mir soweit war, habe ich bestimmt so 20 bis 30 Gigs gebraucht. Auch wenn es manchmal echt nicht einfach ist, haltet durch und lernt soviel wie möglich dazu.

Somit seid ihr auf dem besten Weg ein guter DJ zu werden.

Ihr habt noch weitere Fragen als Anfänger DJ? Dann schreibt mir in meiner Facebook Community

About the Author

Jan
Hey, ich bin Jan. Ich hoffe du konntest mit unserem Beitrag deinen Wissenshorizont erweitern und bist motivierter neue Projekte anzugehen. Vielleicht entdeckst du ja eine ganz neue Seite an dir. Wer weiß... Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß auf stage223. Wir sehen uns in der stage223 Facebook Community.