Korrelationsgradmesser

Auch Goniometer oder Stereosichtgerät (Begriff aus dem deutschen Rundfunk) genannt. Gerät zur Darstellung des Korrelationsgrades (Monokompatibilität eines Stereosignals). Entweder als Balkenanzeige mit dem Wertebereich -1 bis +1, aber auch in grafischer Darstellung auf separaten Monitoren. Oft in Balkendarstellung in die Aussteuerungsanzeige von Rundfunkmischpulten integriert.


Der Begriff wurde von Markus Kafurke eingereicht. Vielen Dank dafür!

Über den Autor

stage223 Lexikon
Der Inhalt ist nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Jedoch garantieren wir nicht für die fachliche und inhaltliche Korrektheit. Wir schließen jedwede Art von Haftungs- und Gewährleistungsansprüchen aus, sollten Schäden oder eine Fehlbedienung durch die Informationen dieses Beitrages entstehen. Alle Amazonlinks mit einem Stern (*) sind Affiliatelinks.