DHCP

Das Dynamic Host Configuration Protocol ist ein Netzwerkprotokoll welches in einem WAN oder LAN die IPv4- oder IPv6- Adressen und Netzwerkinformationen automatisch und dynamisch zuteilt. So kann z.B. der Router den DHCP Dienst nutzen, um weitere Geräte mit IP- Adressen zu versorgen. Ist der DHCP Dienst aktiviert, muss der Netzwerkadministrator keine manuelle IP- Adressierung der einzelnen Geräte vornehmen. In der Regel laufen diese Netzwerkinformationen nach 24 Stunden ab und die Endgeräte müssen neue IP- Adressen zugeteilt bekommen. In großen Netzwerken mit festen Geräten ist es ratsam mit festen anstatt mit dynamischen Adressen zu arbeiten.

passende Produkte auf Amazon*: http://amzn.to/2slyChZ

About the Author

stage223 Lexikon
Der Inhalt ist nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Jedoch garantieren wir nicht für die fachliche und inhaltliche Korrektheit. Wir schließen jedwede Art von Haftungs- und Gewährleistungsansprüchen aus, sollten Schäden oder eine Fehlbedienung durch die Informationen dieses Beitrages entstehen. Alle Amazonlinks mit einem Stern (*) sind Affiliatelinks.